Schnelle Ergebnisse ohne kryptische Befehle und Eingaben - Kein Problem!

Komplexe mathematische Aufgaben einfach und schnell lösen.

Das Hilfsmittel für Schule, Studium oder das Büro.

Mathematik verstehen und anwenden.

icon5 Rechner – Beispielaufgaben und Lösungswege

Mit dem Rechner haben Sie die Möglichkeit Funktionen auf einfachste Weise schnell auszuwerten. Hierfür stehen Ihnen zwei Wege zur Verfügung:

  1. Die Eingabe der Funktion mit den zugehörigen Variablen.
  2. Die Eingabe über den „Taschenrechner“, d.h. über Schaltflächen, die einem Taschenrechner nachempfunden wurden, um schnelle Eingaben zu ermöglichen.

Der Taschenrechner erstellt Ihnen dann die Funktion, die berechnet werden soll. Sie können hier auch Eingaben über den Nummernblock Ihrer Tastatur vornehmen. Darüber hinaus bietet der Rechner Ihnen die Möglichkeit verschiedene Stellenwertsysteme zugrunde zulegen, nämlich das Dezimal-, Binär, Hexadezimal oder Oktalsystem. Sie haben die Möglichkeit sowohl die Eingabe, als auch die Ausgabe diesen Stellenwertsystemen zuzuordnen. Die verschiedenen Arbeitsschritte möchten wir Ihnen an einigen Beispielen darstellen.

Beispielaufgabe R1 zeigt

  • die Berechnung durch Eingabe der Funktion

Beispielaufgabe R2 zeigt

  • die Berechnung mit Hilfe der Rechnertasten

Beispielaufgabe R3 zeigt

  • die Berechnung im Binärsystem und Ausgabe im Hexadezimalsystem

Zudem finden Sie am Ende der Seite allgemeine Anmerkungen und Tipps zum Rechner.

R1. Aufgabe

Berechnen Sie die Funktion clip_image003 mit den folgenden Werten für x, y, z. x=5, y=3, z=2 sowie für x=4, y=9, z=3

Arbeitsschritte zur Lösung:

Starten Sie clip_image001 Rechner und geben Sie die obige Funktion ein als

f(x,y,z,u,v,w)= -(sin( (x*cos(y)) ))^(1/z)

mit den zugehörigen Variablenbelegungen für die 1. Teilaufgabe. Drücken Sie dann auf die Schaltfläche clip_image043 und Sie können als Ergebnis clip_image0170.985855922294379 ablesen.

Geben Sie nun die Variablenbelegungen für die 2. Teilaufgabe ein und drücken Sie dann wiederum auf die Schaltfläche clip_image043. Als Ergebnis wird nun sofort clip_image017-0.784055898688287 geliefert.

Möchten Sie sich aus Interesse die zugehörige Funktion ansehen, so wählen Sie clip_image014 zum Kopieren der Funktion und starten Sie clip_image003 Funktionsdiskussion. Drücken Sie dann das Schaltfeld clip_image004 und danach clip_image016 zum Einfügen der Funktion. Nachdem Sie clip_image014 gedrückt haben, sehen Sie in dem Zeichnungsfenster die Funktion.

R2. Aufgabe

Berechnen Sie die Funktion

clip_image006

mit den folgenden Werten für x, y, z.

x=5, y=3, z=12

Arbeitsschritte zur Lösung:

Starten Sie clip_image001 Rechner und öffnen Sie den Taschenrechner über die Schaltfläche clip_image007. Geben Sie zuerst die Variablenbelegungen ein und drücken Sie dann zur Berechnung die folgende Kombination:

clip_image008 clip_image009 clip_image010 clip_image011 clip_image012 clip_image013 clip_image014 clip_image016

Das Ergebnis ist clip_image0170.16137493968472 im Bogenmaß.

Wie oben beschrieben können Sie sich auch wieder die Funktion anzeigen lassen.

R3. Aufgabe

Berechnen Sie im Binärsystem

clip_image017

und geben Sie das Ergebnis im Hexadezimalsystem an.

Arbeitsschritte zur Lösung:

Starten Sie clip_image001 Rechner und geben Sie die obige Berechnung ein als

f(x,y,z,u,v,w)= ((sin(-1.1101) + 0.1101^11) / sqrt(10.01)) *1011.101

und markieren Sie als Stellenwertsystem für die Eingabe die Schaltfläche clip_image018 und für die Ausgabe die Schaltfläche clip_image019 rechts vom Ergebnisfeld.

Drücken Sie dann auf die Schaltfläche clip_image043 und Sie können als Ergebnis im Bogenmaß ablesen

clip_image020

Allgemeine Anmerkungen und Tipps zum Rechner

Es gibt in diesem Teilprogramm einen Punkt, der im Anfang Probleme bereitet. Wenn Sie eine Berechnung über den Taschenrechner eingeben, so wird dadurch die zugehörige Berechnungsfunktion erzeugt. Diese sehen Sie im Feld f(x,y,z,u,v,w) angezeigt. Möchten Sie diese im Text ändern, indem Sie das Funktionseingabefeld auswählen, so wird der Taschenrechner automatisch geschlossen.

Bei anderen Stellenwertsystemen als dem dezimalen ist es nicht möglich mit den Variablen zu rechnen. Diese werden in diesem Fall auf nicht anwählbar geschaltet.

Teilen
Verstecken